Mann wirft Frau nach Streit im Tunnel aus dem Auto

Ein 45-jähriger Mann aus Erfurt hat Montagabend seine Ehefrau nach einem Streit mitten im acht Kilometer langen Tunnel Rennsteig auf der A 71 in einer Pannenbucht aus dem Auto aussteigen lassen und war weiter gefahren. Eine Streife der Autobahnpolizei hatte die 37-Jährige Fußgängerin im Tunnel festgestellt und in Sicherheit gebracht. Sie war erst 200 Meter im Tunnel gelaufen.

Der Wahnsinn nahm doch noch ein Ende

Auf dem Video der Überwachungskamera des Tunnels war auch zu sehen, dass der Pkw kurze Zeit später erneut im Tunnel anhielt. Offenbar damit der hinten sitzende Sohn der Familie nach vorn umsteigen konnte. Die Polizei konnte den Mann wenige Kilometer nach dem Tunnel stoppen und zum Vorfall befragen. Er gab an, dass seine Frau fortdauernd auf ihn ein geschimpft hatte und schließlich auch mit Schlägen drohte. Darum habe er sie aussteigen lassen. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen unberechtigten Halten in einer Pannenbucht erstattet. Seine Frau wurde zum Bahnhof gebracht.(ots)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*